Evangelische Seelsorge an der Med. Hochschule Hannover

Das tun wir: Wir begleiten seelsorglich Patienten, Angehörige & Mitarbeitende der Med. Hochschule Hannover.

1473234021.xs_thumb-

Rückblick: Konzert am Donnerstag, 6. April, 18.45

Elena Chekanova (Klavier, Live Elektronik) und Robert Kusiolek (Akkordeon, Bandoneon)
spielten klassische und zeitgenössische Musik mit Werken
von J.S. Bach, E. Grieg, A. Piazolla und eigene Kompositionen.

Diese Veranstaltung war ein Teil des ökumenisch veranworteten Kulturprogramms. An ca. zehn Terminen pro Jahr treten Künstlerinnen und Künstler in der Kapelle der MHH auf, um Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und Menschen aus der Stadt zu erfreuen.
Anschließend erwarten Sie jeweils Teammitglieder der Seelsorge, um mit Ihnen bei Gebäck und Getränken ins Gespräch zu kommen.
1427107874.xs_thumb-
Rückblick: Töne für Körper, Geist und Seele. Klavierkonzert in der Kapelle

Konstanze Eickhorst spielte am Klavier Werke von J.S. Bach, E. Grieg, L. v. Beethoveen, F. Chopin am Donnerstag, den 02.03. - 18:45 h.

Diese Veranstaltung war ein Teil des ökumenisch veranworteten Kulturprogramms. An ca. zehn Terminen pro Jahr treten Künstlerinnen und Künstler in der Kapelle der MHH auf, um Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und Menschen aus der Stadt zu erfreuen.
Anschließend erwarteten Sie Teammitglieder der Seelsorge, um mit Ihnen bei Gebäck und Getränken ins Gespräch zu kommen.
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Pastor Uwe Keller-Denecke eingeführt

Am 16. September 2016 wurde in einem feierlichen Gottesdienst Pastor Uwe Keller-Denecke als Klinikseelsorger für die MHH eingeführt. Unter dem biblischen Wort "Ein Wort, gesprochen zur rechten Zeit, ist wie goldene Äpfel auf einem silbernen Tablett" segnete Herr Superintendent Thomas Höflich den neuen Kollegen für seinen Dienst. In der Predigt beschrieb Keller-Denecke u.a. die Spannung zwischen rechten Worten und dem Schweigen angesichts der existentiellen Krisen im Krankenhaus.

Mit Keller-Denecke ist das Team der Ev. Seelsorge wieder komplett. Nachdem B. Denkers und L. Wißmann jeweils die Hälfte ihres Dienstes reduziert hatten, war eine ganze Pfarrstelle ausgeschrieben worden. Die hat jetzt Keller-Denecke inne. Dazu gehört die Leitungsverantwortung für das Ev. Team.

Keller-Denecke war vorher drei Jahre lang im Stephansstift im Bereich der Erwachsenenbildung tätig und davor 16 Jahre lang Gemeindepfarrer in einer Stadtgemeinde Hannovers.

Die KollegInnen begrüßten ihn herzlich und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Flüchtlingschor Hannover in der MHH

Im vergangenen Jahr war der Flüchtlingschor Hannover in einer Kooperation mit der Staatsoper Hannover zu Gast in der Kapelle der MHH.

Das war ein lebendigen Abend - mit ca. 140 Gästen! Fünf Solisten aus der Staatsoper, ein Pianist und 40 Sängerinnen des Flüchtlingschors und des "Leine-Perlen-Chors" sorgten für eine gelungene Abwechslung im Klinikalltag und ein wichtiges Zeichen bürgerschaftlichen Engagements gegen Fremdenfeindlichkeit.

Wir danken allen Beteiligten!

Der Auftritt war Teil des Ökumenischen Kulturprogramms an der MHH, das ca. zehn unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen pro Jahr für Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und Menschen aus dem Quartier anbietet. Die Veranstaltungen haben freien Eintritt und werden aus Spenden und durch die Klosterkammer Hannover finanziert.

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Ausstellung "Gesichter des Christentums"

Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann und Propst Martin Tenge hatten in der Kapelle der MHH die Ausstellung "Gesichter des Christentums" eröffnet.

Christinnen und Christen sind längst nicht mehr nur ›Eingeborene‹.In den vergangenen Jahrzehnten haben uns zahlreiche Zugewanderte mit der Vielfalt des globalen Christentums bereichert. Dazu gehören Pfingstlerinnen aus Ghana, Katholiken aus Indien, Methodistinnen aus China, Orthodoxe aus Griechenland und Lutheraner aus Nigeria.

Wir wollten Ihnen mit der Ausstellung ›Gesichter des Christentums‹ diese kulturelle und christliche Vielfalt in Niedersachsen vor Augen führen und Ihnen zeigen, wie der christliche Glaube vielen dabei hilft, sich in Niedersachsen einzuleben und wohl zu fühlen.

Die Ausstellung war im Frühjahr 2016 in der MHH zu Gast. Sie ist Teil des Ökumenischen Kulturprogramms in der MHH, das ca. zehn Veranstaltungen jährlich durchführt. Eingeladen sind Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und Anwohner der MHH.

Das Kulturprogramm wird finanziell von der Klosterkammer, dem Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover und der Freundesgesellschaft der MHH e.V. gefördert. DANKE!

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder

Wann?
14.11.2015, 15:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: K. B.-K.
Unter der Überschrift „Bleibt alles anders?!“ wurde besonders der Kinder gedacht, die in den vergangenen 12 Monaten in der Kinderklinik verstorben sind. „Der Gottesdienst steht auch Eltern und Angehörigen verstorbener Kinder offen, die vor längerer Zeit oder zu Hause verstorben sind“, sagte Diakonin Marion Glomm von der evangelischen Klinikseelsorge. „Im Zentrum der Gedenkfeier stehen das Erinnern und Nennen der Namen.“ Eingeladen waren zudem auch Mitarbeitende der Kinderklinik.
Gestaltet wurde der Gottesdienst von der evangelischen und katholischen Krankenhausseelsorge sowie Pflegenden und Ärzten aus der Kinderklinik, die sich bei der musikalischen Gestaltung einbrachten.
Die Ansprache hielt der katholische Pastoralreferent Martin Wrasmann, der selbst betroffener Vater ist.

Die Gesamtverantwortung lag bei Diakonin Marion Glomm.

In der Krankenhauskapelle der Medizinischen Hochschule Hannover finden bereits seit über 20 Jahren jährlich Gedenkgottesdienste für alle verstorbenen Kinder der Kinderklinik statt. Die Religionszugehörigkeit der betroffenen Familien spielt dabei keine Rolle.
Wo?
Kapelle der MHH
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Neue Lebe-R-n?!

Im Rahmen der Reihe "Kultur im Andachtsraum" wurden in der Kapelle der MHH Zeichnungen, Collagen und Skulpturen lebertransplantierter Kinder und Jugendlicher ausgestellt.

Wir freuen uns, dass diese besondere Ausstellung bei uns zu Gast war!

Sie wurde am 24. Oktober um 15 Uhr mit einer Vernissage feierlich eröffnet. Bis Ende November waren die Exponate im neu renovierten Andachtsraum in der Ladenstraße des Bettenhauses anzusehen.

Das Kulturprogramm der Seelsorge an der MHH wird ökumenisch verantwortet. In seinem Rahmen finden pro Jahr ca. zehn Veranstaltungen statt, z.B. Konzerte, Ausstellungen und Lesungen. Eingeladen sind Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und interessierte Gäste aus der Stadt.

 

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Klavierkonzert

Wann?
26.10.2015, 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr
Was?
In der Reihe "Kultur im Andachtsraum" freuten wir uns auf eine Stunde mit Mikhail Mordvinov. Er spielte Stücke von Chopin, Schubert und Liszt. Der Eintritt ist frei.
Das Kulturprogramm der Seelsorge an der MHH wird ökumenisch verantwortet. In seinem Rahmen finden pro Jahr ca. zehn Veranstaltungen statt, z.B. Konzerte, Ausstellungen und Lesungen. Eingeladen sind Patienten, Angehörige, Mitarbeitende und interessierte Gäste.
Wo?
Kapelle der MHH
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Tag der Offenen Tür an der MHH

Wann?
10.10.2015, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: B.D.
Erstmals und anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Med. Hochschule Hannover haben sich die Ev. und Kath. Seelsorge mit einem Pavillion, einer sog. "Oase", präsentiert. In ihr wurden stündlich geistliche Impulse, Gelegenheiten zum Segnen und Gespräche angeboten. Der Tag der Offenen Tür endete um 16 Uhr mit einer Andacht im frisch renovierten Andachtsraum im Haupthaus der MHH.
Wo?
Med. Hochschule Hannvoer
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick:

Am 23. September haben wir die Wieder-Einweihung der Kapelle gefeiert.

               Beleuchtung und Stuhlpolster sind neu. Herzlich Willkommen!

                     Und: DANKE an alle Spender und Unterstützer!!!


1424267941.medium

Bild: K.L.-R.