Evangelische Seelsorge an der Med. Hochschule Hannover

Das tun wir: Wir begleiten seelsorglich Patienten, Angehörige & Mitarbeitende der Med. Hochschule Hannover.

1427107874.xs_thumb-

Warten, warten, warten

In den Wartebereichen der Ambulanzen, in den Polikliniken, im Patienten-Zimmer auf Station, vor oder nach einer Untersuchung, in der Notaufnahme - immer wieder müssen Patienten im Krankenhaus warten. Mal genervt, mal resigniert, mal stoisch, mal freudig, mal verzweifelt.

Und während des Wartens kommen Gedanken. Und die Gedanken gehen wieder. Während des Wartens wird gesprochen, geschwiegen, gegrübelt, geweint, gelacht, mit dem Handy gespielt oder kommuniziert oder gedöst.

Als Krankenhaus-Seelsorger kennen wir das Warten, wenn wir mit Patienten deren Situation aushalten. Kein Beschleunigen, kein Überspringen, kein Ausbremsen - einfach da sein und aushalten. Und warten. Aktiv warten - nicht gelangweilt, sondern mit geöffnetem Herzen wach sein für das, was passiert, wenn scheinbar nichts passiert.

Menschen begegnen einander, wenn sie warten.

Menschen begegnen sich selber neu im Warten.

Menschen können Gott begegnen, wenn wir warten.

Dass Sie ankommen, dass Gott bei uns ankommt im Herzen - und im Hirn, das wünsche ich uns für die Advents- und Weihnachtszeit.

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Violine und Harfe in der MHH

Wann?
07.12.2017, 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr
Was?
Medium
Bild: V.M.
Victoria Marg an der Violine und Cornelia Schott an der Harfe verwöhnten die Patienten, deren Angehörigen sowie Mitarbeiter der MHH und Gäste aus der Stadt mit außergewöhnlich eindrucksvollen Klängen.
Die bewährte Kooperation zwischen dem Verein "Klassik in der Klinik e.V." wurde mit diesem Konzert fortgesetzt.
Der Eintritt war frei. Im Anschluss an die Veranstaltung bestand die Möglichkeit, in der Kapelle bei Getränk, Gespräch und Naschwerk zu verweilen.
Wo?
Kapelle der MHH
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Sentimientos Sudamericanos" mit Leandro Riva

Wann?
16.11.2017, 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr
Was?
Medium
Bild: Leandro Riva
Leandro Riva hat die Patienten, ihre Angehörigen und Mitarbeiter der MHH mit seiner Gitarre entführt nach Südamerika: Liebe, Lachen, Weinen, Träumen, Berühren. Wir freuen uns sehr, dass Herr Riva im Rahmen des Ökumenischen Kulturprogramms in die MHH kam.
Der Eintritt war frei. Im Anschluss an die Veranstaltung waren die Gäste eingeladen, bei Getränken, Gesprächen und Naschwerk noch zu verweilen.
Wo?
Kapelle der MHH
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

"Wir erinnern uns an sie..."

Gedenk-Gottesdienste für Verstorbene der Kinderklinik und der Palliativstation

Jährlich wiederkehrend fanden in der MHH Gedenk-Gottesdienste für die im Haus verstorbenen Kinder und für die auf der Palliativ-Station verstorbenen Patienten statt. Am 18.11. um 15 Uhr wurde der verstorbenen Kinder gedacht und am 23.11. um 18 Uhr wurden die auf der Palliativstation Verstorbenen in einem Gottesdienst erinnert. Die Gottesdienste verstanden sich als für alle Gäste offen - unabhängig von deren Religion und Konfession. Sie sind vom evangelischen und katholischen Klinikpfarramt verantwortet worden. Mitarbeiterinnen aus der Pflege und dem ärztlichen Dienst haben mitgewirkt.

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: "Lebedik und freylach": Klezmer in der Klinik

Wann?
26.10.2017, 18:45 Uhr
Was?
Medium
Bild: Christian Mund
Das Trio "MuGoBi" gab für die ca. 60 Gäste, unter ihnen Patienten, Angehörige, Mitarbeiter der MHH sowie Anwohner aus dem Stadtteil, Klezmer-Musik zu Gehör. Es waren einfühlsame und lebendige Klezmer-Klänge, musiziert von dem Klarinettisten Christian Mund mit Axel Gobrecht am Akkordeon und Leonid Bialski an der Violine. Die Musik ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition, die sich an religiösen Traditionen orientieren, die bis in biblische Zeiten zurückreichen.
Das Konzert war Teil des Ökumenischen Kulturprogramms, das sich mit ca. zehn Veranstaltungen pro Jahr in die MHH einbringt.
Wo?
Kapelle der MHH
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Bestattung der sog. "still geborenen Kinder"

Wann?
20.10.2017, 14:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: NN
Die Friedhofskapelle in Stöcken platzte wieder aus allen Nähten, als es am 20 Oktober wieder hieß: Wir trauern um die still geborenen Kinder, die auch "früh- und fehlgeborenen Kinder" genannt werden.
Zwei Mal jährlich verantworten das Friederikenstift, die Henriettenstiftung und die Med. Hochschule für die in den Häusern gestorbenen Kinder eine Gemein-schaftsbestattung. Mütter, Väter, Geschwister, Großeltern, Hebammen, Pflegende und Ärzte aller Religionen kommen zusammen, um zunächst bei einer Trauerfeier und dann bei einer anschließenden Beisetzung der weißen Kindersärge auf der Kindergedenkstätte in Stöcken Abschied zu nehmen von den Kindern und den mit ihnen verbundenen Träumen.
Die SeelsorgerInnen der Häuser führen die Feiern durch und stehen zu Gesprächen und zu Verabredungen zur Verfügung. Finanziert werden diese Trauerfeiern und Beisetzungen von den Kliniken. Dafür sind die Betroffenen sehr dankbar. Wenn das eigentlich erwartete Kind unerwartet verstirbt, ist den Angehörigen jedes Zeichen der Solidarität mit ihrer Trauer und Enttäuschung wichtig. Die Besucherzahlen steigen stetig an.
Aus unserem Team hat Frau Diakonin Marion Glomm mitgewirkt.
Wo?
Friedhofskapelle Stöcken
Stöckener Straße 68
30419 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Einführung von "Pastorin im Ehrenamt" Frau Dr. Uta Blohm

Wann?
03.09.2017, 10:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: UB
Am 03.09. um 10 Uhr hat Herr Superintendent Thomas Höflich Frau Dr. Uta Blohm in den Stand der "Pastorin im Ehrenamt in der Seelsorge der MHH" eingeführt. Im Gottesdienst wurde von Frau Blohm die Predigt gehalten; Marion Glomm und Lars Wißmann waren die Liturgen.
Bis auf Weiteres wird Frau Blohm einmal wöchentlich eine Station seelsorglich begleiten.
Die MHH ist (neben der Kirchengemeinde Kirchrode) nach einem Auslandsaufenthalt die erste pastorale Station von Frau Blohm, die vielfältige Erfahrungen in dem Bereich der Seelsorge und Beratung hat.
Das Team der Seelsorge freut sich auf die Zusammenarbeit und hieß sie herzlich willkommen.
Wo?
Med. Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Marea. Sommerurlaub für die Ohren!

Wann?
08.08.2017, 18:45 Uhr
Was?
Medium
Bild: N.N.
Wolfgang Stute mit Gitarren und Perkussion und Konrad Haas am Saxophon waren am 08. August um 18:45 h in der Kapelle der Med. Hochschule Hannover zu Gast.
Nachdem der Duo-Partner von Wolfgang Stute Hajo Hoffmann gestorben war, setzte jetzt Konrad Haas neue musikalische kraftvolle Akzente.
Wo?
Med. Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
1427107874.xs_thumb-

Pause - Was machen Sie in Pausen?

Die wichtigste Pause am Tag als Krankenhaus-Seelsorger ist die Pause vor dem Zimmer. Bevor ich klopfe: Ich warte, atme ein, atme aus, Stille. Dann klopfe ich, drücke die Klinke runter und betrete das Zimmer. So wie der Schmetterling nicht überleben würde, wenn ich ihn aus seinem Kokon zöge, so würde die Begegnung nicht stattfinden, wenn ich nicht mit "geputztem" Herzen hinein ginge.

Und jetzt waren Ferien... Mögen die Ferien und Pausen gut wirken in Ihrem Leben!

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Trio Wesendonck spielte in der MHH

Am Freitag, den 9. Juni, spielte um 18:45 h in der Kapelle der MHH das Trio Wesendonck. Christine Hagemann, Monika Herrmann und Daniel Kaczmarek sind seit 2 Jahren als Trio zusammen, nachdem sie sich vorher in anderen Besetzungen musikalisch begegneten. Sie hatten zahlreiche Auftritte u.a. beim Richard Wagner Verband, bei der fête de la musique und im Kanapee Hannover.

In der MHH haben sie Patienten, Angehörige und Mitarbeiter sowie Gäste aus dem Quartier mit ihrer Musik verwöhnt.

Diese Veranstaltung war ein Teil des ökumenisch verantworteten Kulturprogramms an der MHH, in dessen Rahmen acht bis zehn Abende im Jahr statt finden mit unterschiedlichen kulturellen Schätzen.

Der Eintritt war frei. Im Anschluss wurde ein kleiner Imbiss gegeben.

1427107874.xs_thumb-

Rückblick: Musik für Körper und Seele: Konzert des IFF

Wann?
04.05.2017, 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr
Was?
Musik tut der Seele gut - und auch dem Körper. Tatsächlich.
Am Donnerstag, den 04. Mai, spielten um 18:45 h junge Musiker des "IFF - Instituts zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter" Werke verschiedener Komponisten in der Kapelle der MHH.
Eingeladen waren Patienten, Angehörige und Beschäftigte der MHH sowie Gäste aus Nah und Fern.
Diese Veranstaltung ist ein Kooperations-Projekt mit dem Verein "Klassik in der Klinik e.V." und Teil des Ökumenischen Kulturprogramms an der MHH.
Wo?
Med. Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Weitere Posts anzeigen